Nachricht vom:

Ab nach Lima- Die New York Times empfiehlt die Hauptstadt von Peru als eine von 52 Reisezielen für das Jahr 2020.

Jahr für Jahr veröffentlicht die prestigeträchtige amerikanische Zeitung New York Times eine Liste mit 52 Destinationen aus aller Welt, die es im laufenden Jahr zu besuchen gilt: „52 places to travel“. Auf Platz 36 rangiert im Jahr 2020 Perus Hauptstadt Lima. Grund für die Wahl ist der kulinarische und kulturelle Reichtum der Millionenstadt.

„Lima ist heute das gastronomische Epizentrum Südamerikas, eine Stadt voller berühmter Köche und extravaganter Gerichte von höchster Qualität“, führt ein Vertreter der New York Times aus. Und weiter: „Die peruanische Metropole ist reich an Geschichte und Kultur, dies findet in architektonischen Juwelen wie dem Hauptplatz Plaza Mayor, dem Larco Museum oder der Kunstgalerie Dédalo Ausdruck.“

In Peru ist die Freude über die internationale Anerkennung, die Lima zuteil wird, groß.
„Auszeichnungen wie diese zeigen, dass die Arbeit von PromPerú Früchte trägt. Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige unseres Landes und Teil einer breiten Wertschöpfungskette. Deshalb sollte die Anerkennung der New York Times jeden Peruaner mit Stolz erfüllen“, so Luis Torres, geschäftsführender Vorsitzender von PromPerú.

Neben Lima sind drei weitere lateinamerikanische Destination auf der Liste „52 places to travel in 2020“ aufgeführt: Rurrenabaque in Bolivien, La Paz in Mexiko und der Atlantische Wald in Brasilien. Zur vollständigen Liste geht es   hier.

Weitere Informationen unter www.peru.travel/de .

Pressemitteilung als PDF herunterladen.

Zurück